Vor einiger Zeit hatte ich mir Gedanken darüber gemacht, ob ich mit meinem Blog nicht nur diejenigen Menschen erreiche, die uns ohnehin nahe stehen, die ohnehin schon einiges über das Thema Down Syndrom und Abtreibung wissen, oder die selbst ein Kind mit Trisomie haben.

Seitdem hat sich Einiges getan. Ich habe mittlerweile durchaus das Gefühl, dass ich es mit meinem Blog schaffe, den “Dunstkreis” aus ohnehin Gleichgesinnten zu verlassen. Ein Schritt in diese Richtung ist der Erfahrungsbericht über meine Schwangerschaft mit Ronja, den ich für “Kleine Fische” schreiben durfte. Die Seite berichtet und informiert Schwerpunktmäßig über Tragehilfen und Baby-Equipment, deckt aber auch andere Themen rund um Schwangerschaft und Geburt ab. Ich denke, unsere Geschichte ist dort genau am richtigen Ort. Meinen vollständigen Beitrag könnt ihr hier lesen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.