Das Wichtigste, was man über große Gefühle wissen muss, ist, dass sie nicht von Dauer sind. Egal, ob großes Glück oder große Trauer, nach einer Weile gewöhnt man sich an alles und kehrt zum emotionalen Normalzustand zurück. In unserem Fall ist es scheinbar die Ungewissheit und Unplanbarkeit, an die wir beginnen, uns zu gewöhnen: Ronjas Herz OP wurde wieder verschoben und ich stehe dem relativ emotionslos gegenüber.

Vielleicht aber auch zu kraftlos.

Grund für die Absage der OP ist ein Magen-Darm Infekt, der erst mich, dann Ronja und schließlich Matthias erwischt hat.

Immerhin schön zeitversetzt, so dass sich einer von uns immer ums kranke Baby kümmern konnte. Ronja hat es von uns allen scheinbar noch am besten weggesteckt. Sie hat nur 5 mal gekotzt und zum Glück die ganze Zeit über gut getrunken. Ein bisschen Durchfall hat sie jetzt noch, ist ansonsten aber wieder halbwegs beieinander. Aber an eine Herz Operation ist nicht zu denken.

Heute morgen habe ich mit Erlangen telefoniert, wie es nun weiter geht. Ein bisschen beginnen wir, uns langsam Sorgen zu machen. Es hieß immer, Baby sollte innerhalb des ersten Lebenshalbjahres operiert werden. Nun ist Ronja heute aber schon 7 Monate geworden. Ist das schlimm? Wissen wir nicht. Die Ärzte müssen erst konferieren. Wir werden in den nächsten Tagen zurück gerufen.

Das Wichtigste, was man über große Gefühle wissen muss, ist, dass sie nicht von Dauer sind. Dann warten wir eben mal wieder und gehen davon aus, dass das, was passiert, schon alles seinen Sinn haben wird.

2 Gedanken zu “Herz OP wieder verschoben

  1. Hallo ihr drei, Kopf hoch und werdet erst einmal wieder ganz gesund. Wer weiß, wozu es “gut” war? Manchmal gibt es eben Dinge zwischen Himmel und Erde, die wir Menschen nicht immer gleich begreifen.

    Trotzdem wünsche ich euch einen gesegneten Advent und für Ronja Tage des Staunens und sich Freuens auf Weihnachten.

    In Gedanken umarme ich euch unbekannterweise, aber dennoch sehr herzlich im Gedanken und grüße ganz herzlichst! Eure Karin Walde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.