…weil es behindert ist, krank ist, oder ein Chromosom mehr besitzt als andere Kinder, dann sagen wir der Welt damit Folgendes:

Wir sagen allen unseren später geborenen, gesunden Kindern, dass sie sich möglichst anstrengen sollten, zu funktionieren.

Wir sagen, dass sie sich in der Schule um ausreichend Erfolge und gute Noten bemühen sollten und dass sie dem zu entsprechen haben, was wir erwarten. Wir haben es so schon schwer genug. Mit einem Kind, das nicht funktioniert, können wir uns nicht auch noch belasten. Liebe Kinder, wir lieben euch nur, solange ihr liefert. Eure Schwester hätte nicht geliefert, deswegen musste sie sterben.

Wir sagen unseren Freunden, dass sie bloß gesund, fit, gutaussehend und fröhlich bleiben sollen.

Krankheit, Schwäche und Schmerz, davon gibt es so schon viel zu viel in dieser Welt, damit möchten wir nicht auch noch in unserer Freizeit konfrontiert sein. Liebe Freunde, wir mögen euch nur, solange wir Spaß mit euch haben und nicht eure Sorgen hören müssen. Unser Kind hätte uns Sorge bereiten können, deswegen musste es sterben.

Wir sagen unseren Eltern, dass sie sich nur kein Gebrechen, keine Schwäche und keine Vergesslichkeit anmerken lassen sollten.

Es geht um Klarheit der Gedanken, Eigenständigkeit und Intelligenz im Leben. Wir haben genug, um das wir uns kümmern müssen, hättet ich nicht selbst fürs Alter vorsorgen können? Liebe Eltern, wir lieben euch nur, solange ihr keine Hilfe braucht. Unser Kind hätte besondere Betreuung benötigt, deswegen musste es sterben.

Wir sagen unserem Partner, dass er alles tun muss, um stark, erfolgreich und selbständig zu bleiben.

Schließlich haben wir ihn gewählt wegen seiner Stärke und seinen Erfolgen im Leben. Unsere Liebe ist an seine Leistung gekoppelt – warum schlechte Zeiten gemeinsam durchstehen, wenn man doch so einfach zu einem besseren Exemplar wechseln kann? Lieber Partner, wir lieben dich nur, wenn du Erfolg hast. Unser Kind wäre weniger erfolgreich als andere, deswegen musste es sterben.

In der Welt, die wir uns so erschaffen, ist die Liebe ausgestorben, denn wahre Liebe ist ein Wunder und das Wunder ist bedingungslos.

In der Welt, die wir uns so erschaffen, ist Liebe an Bedingungen geknüpft.
Die Liebe ist missverstanden als ein “Weil”.
Wir alle müssen jeden Tag neue Rechtfertigungen dafür erarbeiten, geliebt zu werden und wir verausgaben uns in diesem Hamsterrad bis zur völligen Erschöpfung.

In der Welt, die wir uns so erschaffen haben, können wir nur hoffen, niemals selbst auf der Strecke  zu bleiben, ineffizient, schwach, krank oder hilfsbedürftig zu werden.

Denn dann sind wir mutterseelenallein.